der Petroleumverbrauch in der Welt und dem Preis vom kleinen Faß Petroleum.
gold silver
mailing paying
home

Der weltweite Petroleumverbrauch : Norden / Süden

pdf

Der Abwärtstrend vom Petroleumverbrauch ist seit einigen Monaten sehr modern, genauer der Abwärtstrend von Verbrauch des Petroleums in Nordamerika und in Europa. Man darf den Verbrauch von Petroleum von den Ländern des Nordens nicht mit dem weltweiten Petroleumverbrauch verwechseln.  
Auch wenn der Abwärtstrend vom Verbrauch des Petroleums in Amerika des Nordens und in Europa ist voraussichtlich, sie ist auf weltweiter Ebene weniger offensichtlich. 
Ist die Frage, zu wissen wenn der Abwärtstrend von Verbrauch von Petroleum in Amerika des Nordens und in Europa wird von den Ländern des Südens?  

I. Der Petroleumverbrauch.
Norden, Amerika des Nordens - Europa : 
1 Milliarde Einwohner entweder 15% der Weltbevölkerung. 
Der Petroleumverbrauch ist 16.4 Milliarden von kleinen Fässern Petroleum durch Jahr entweder 52% vom weltweiten Petroleumverbrauch. 
Süden, i.e der gebliebene der Welt,: 
5,6 Milliarden Einwohner entweder 85% der Weltbevölkerung.  
Der Petroleumverbrauch ist 14.6 Milliarden von kleinen Fässern Petroleum durch Jahr entweder 47% vom weltweiten Petroleumverbrauch. 
Seit 1965 kommt der Verbrauch von Petroleum von Amerika vom Norden und Europa von 61,7% voran, doch für den Rest der Welt ist die Progression von 620%. trotz alledem konsumiert dieser letzte pro Einwohner 7 Mal weniger Petroleum, daß Amerika vom Norden und das vereinigte Europa. 
Seit der Ölkrise der Jahre 1980 steht der Verbrauch von Petroleum des Nordens still, während das des Südens zunimmt. Das Wachstum vom weltweiten Petroleumverbrauch findet in den Ländern, die vom Süden gesagt werden, seit 30 Jahren statt und nein mehr im Norden…

I. Der Petroleumverbrauch pro Einwohner.
Ein Amerikaner konsumiert 25 kleine Fässer Petroleum durch Jahr entweder 3 977 Liter Petroleum pro Jahr. 
Ein Deutscher konsumiert 10,6 kleine Fässer Petroleum durch, entweder 1 685 Liter Petroleum pro Jahr. 
Ein Brasilianer konsumiert 4.2 kleine Fässer Petroleum durch Jahr entweder 669 Liter Petroleum pro Jahr. 
Ein Chinese konsumiert 2.1 kleine Fässer Petroleum durch Jahr entweder 347 Liter Petroleum pro Jahr.  
Ein Inder konsumiert 0.9 kleine Fässer Petroleum durch Jahr entweder 145 Liter Petroleum pro Jahr. 

Ein Brasilianer konsumiert 6 Mal weniger Petroleum als ein Amerikaner, ein Chinese zwölf Mal weniger und ein Inder 28 Mal weniger… 
 
Wenn China und Indien das gleiche Niveau von Verbrauch von Petroleum erlangen der das des brésil, der Ölverbrauch würde um 300% zunehmen! Der weltweite Verbrauch würde dann um 20% zunehmen, um von 85 Millionen von kleinen Fässern Petroleum pro Tag zu mehr als 102 Millionen kleine Fässer pro Tag überzugehen, den Anstieg von Verbrauch von den anderen Ländern von Asien, Afrika, Amerika vom Süden und dem Durchschnittlichen Orient zu zählen…). 
 
Eine weltweite Produktion von 100 Millionen kleine Fässer pro Tag, dies ist eben die Voraussage von maximaler Produktion einer großen Ölgruppe. Darüber hinaus von den Einschätzungen gewisser unabhängiger Spezialisten visieren sie ein Maximum in Form eines Tabletts zwischen 90 und 100 Millionen von kleinen Fässern Petroleum pro Tag an. Diese Produktion wird hauptsächlich Arabien saoudite auf ölhaltige Länder wie Iran, Irak, hinlegen, Nigeria, Angola, politische Stabilität…), die schweren Öle und bituminöse Sande von Venezuela und Kanada, Probleme: Technik, energetischer Ertrag, Preis…).   
Den massiven Verbrauch von den Ländern des Nordens berücksichtigend, können wir dann einen eventuellen Abwärtstrend anvisieren, doch sollte man einen Anstieg von den Ländern des Südens auch in Rechnung ziehen, das augenblicklich wenig konsumiert. 
 Die 15% von der Weltbevölkerung des "Nordens" konsumieren die Hälfte von der weltweiten Petroleumproduktion, die 85% von der Weltbevölkerung des "Südens" konsumieren die andere Hälfte von der weltweiten Petroleumproduktion. Dennoch hat der Süden:   
- Ein überlegenes Bevölkerungswachstum. 
- Ein wichtigeres wirtschaftliches Wachstum. 
- Von den verlagerten Fabriken, dem Norden im Süden.  
- Adoptiert die Lebensart sehr Energiefresser des Nordens. 
 
Beim Anblick von der Verteilung vom weltweiten Verbrauch von Petroleum und der planetarischen Reorganisation der Wirtschaft könnte der Abwärtstrend von Verbrauch des Nordens bequem in den Jahren kompensiert werden, die kommen, vom Anstieg von Verbrauch des Südens.  
Die Krise läßt kurzfristig den Preis vom kleinen Faß Petroleum in einer Art von Pavlovschem Reflex des Gleichgewichtes vermindern bietet Bitte, das wird für die weltweite Petroleumproduktion verheerend langfristig sein. Die Krise erlaubt nicht, neue Ablagerungen von Petroleum zu finden, sie verhindert selbst die Erforschung und die Entwicklung neuer Ablagerungen durch den Zusammensturz der Investitionen im Ölsektor. Selbst der A.I.E (internationale Agentur der Energie), dessen Optimismus nicht mehr ist, zu zeigen, kündigt an, daß in der Abwesenheit von massiver Investition der Abstieg der 800 größeren Ölfelder pro Jahr von 9% sein würde. 
Das kleine Faß Petroleum an 50 Dollarn ist kurzfristig eine zeitweilige Abweichung der Preise das, was wird zyklonische Konsequenzen auf diesen gleichen Preisen vom kleinen Faß von langfristigem Petroleum haben. Je mehr wir lange an dieser Preisebene bleiben werden, desto mehr wird die nächste Welle von Anstieg vom Preis vom kleinen Faß Petroleum gewalttätig sein, wir sind im œil des Zyklones. 
"Wir sind in einer Welt, der ich nicht mehr schon angehöre. Das, was ich, das, was ich geliebt habe, gekannt habe, hatte 1,5 Milliarden Einwohner. Die Welt gegenwärtige Rechnung 6 Milliarden Menschen. Dies ist nicht mehr Meiner". Claude Lévi-Strauss

    Dr Thomas Chaize

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

raw material
other
mailing free
dani2989 logo